Tools – Sinnvoll oder nicht?

Erfahrungen mit Tools im Unterricht

Unsere Erkenntnisse, ob Tools sinnvoll sind oder nicht, beruhen auf folgenden Studien.

Fallstudie: Verständnis entwickeln durch eine integrierte Lernumgebung aus verschiedenen digitalen Technologien

„Diese Fallstudie untersucht die Verwendung einer integrierten digitalen Lernumgebung durch einen Leistungskurs Englisch im zweiten Jahr der Qualifikationsphase (17- und 18-jährige Schülerinnen und Schüler).“ (Passey, 2018)

Bei der Studie wurden zwei Gruppen miteinander verglichen. Eine arbeitete mit digitalen Technologien – interaktiven Tafeln (SMART Displays und Whiteboards) sowie Tablet PCs oder andere mobile Endgeräte, Lehrerlaptops, Dokumentenkameras und virtuelle Lernplattformen.

An folgender Grafik kann man den Vergleich der beiden Gruppen ablesen.

https://eprints.lancs.ac.uk/id/eprint/128744/1/Fallstudie_Case_study_German_School_translation.pdf

Erkenntnisse aus der Studie:

  • „Die Lehrerin berichtete, dass die Technologien die Lernaktivitäten unterstützten, die ihrerseits einen messbaren positiven Einfluss auf die Leistungen einiger Lernender in der letzten Klausur und in der Abiturprüfung hatten, […] Statistische Test ergaben, dass die besseren Leistungen der „beeinflussten“ Lernenden statistisch signifikant von denen der „nicht beeinflussten“ Lernenden abwichen.“ (Passey, 2018)
  • „Lehrerin und Lernende berichteten übereinstimmend von Vorteilen, die sich ergaben. Die Lernenden profitierten demnach von der gemeinsamen Diskussion, der Visuali- sierung auf unterschiedliche Weise, dem gemeinsamen Sammeln von Ideen und Ergebnissen, der Aufgabenbearbeitung und der Tatsache, dass die Tafelbilder zu einem späteren Zeitpunkt erneut zum Üben und Wiederholen herangezogen werden konnten.“ (Passey, 2018)

Kritische Anmerkungen

Kritisch zu digitalen Medien äußert sich unter anderem ein Zeit-Artikel. Im Auftrag der Wübben-Stiftung wurden im Jahr 2018 ungefähr 1500 SchulleiterInnen zum Einsatz von digitalen Medien im Unterricht befragt. Herauskam, dass Lehrpersonen skeptisch gegenüber dem Einsatz von Tools sind. Laut dem Artikel ist daher ausschlaggebend die Persönlichkeit der Lehrperson. ( ZEIT ONLINE, AFP, KNA, fin, 2018)

In einem anderen Zeit-Artikel wird beschrieben, dass Mögliche Gründe für die Skepsis der LehrerInnen keine gute Ausstattung der Schulen, fehlende Konzepte, Weiterbildungen und Infrastrukturen sind. Der Artikel gibt unter anderem folgende kritische Sicht: „Die OECD hat 2015 sogar ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Einsatz von digitalen Hilfsmitteln kritisch zu sehen ist. Und zwar je jünger die Schüler sind, umso mehr ist davon abzuraten, wenn es um den Lernerfolg geht“ ( ZEIT ONLINE, afp, dpa, mib, kg, 2017)

Fazit: Viele Studien belegen positive Lernerfolge durch den Einsatz von Tools, allerdings liegt es letztendlich doch an der Kompetenz der Lehrperson Tools wirkungsvoll im Unterricht einzusetzen. Zudem müssen die technischen Gegebenheiten vorhanden sein.

Literaturverzeichnis:

Passey, Don (2018): Fallstudie Verständnis entwickeln durch eine integrierte Lernumgebung aus verschiedenen digitalen Technologien. Online abrufbar unter: https://eprints.lancs.ac.uk/id/eprint/128744/1/Fallstudie_Case_study_German_School_translation.pdf, 30.12.2019

ZEIT ONLINE, afp, dpa, mib, kg (2017): Lehrer misstrauen Lernerfolg durch digitale Medien. Online abrufbar unter: https://www.zeit.de/digital/2017-09/schule-digitalisierung-bildung-bertelsmann-studie, 30.12.2019

ZEIT ONLINE, AFP, KNA, fin (2018): Schulen skeptisch gegenüber Digitalisierung. Online abrufbar unter: https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2018-10/medien-unterricht-digitalisierung-schulleitungsmonitor-lehrkraefte, 30.12.2019

Verfasst von: Johanna Günther, Miriam Hauer, Alina Reseterits & Isabella Serajnik

Der Link zu unserem Podcast: http://podcampus.phwien.ac.at/digimed/files/2020/01/Tools.mp3

Der Link zu Schoolfox: https://schoolfox.com/messenger-at/?gclid=EAIaIQobChMI-uXj6bX25gIVWOR3Ch3D6wI5EAAYASAAEgL09vD_BwE

3 thoughts on “Tools – Sinnvoll oder nicht?”

  1. Ich denke, ihr habt euch mit einer sehr aktuellen Thematik auseinandergesetzt, die in der Zukunft eine wichtige Rolle in den Schulklassen spielen wird. Ich fand euren Blogbeitrag sehr informativ. Er spiegelt einen guten Mix aus Fakten und persönlichen Erfahrungen wider, die im Podcast mit einer Lehrperson mitgeteilt werden. Ich finde es eine sehr gute Idee, eine Lehrperson, die Tools in ihrem Unterricht aktiv verwendet, zu interviewen, dadurch wird ein Einblick in den Umgang mit Tools in der Schule vermittelt. In eurer Diskussion an der PH-Wien habt ihr auch von persönlichen Erfahrungen mit Tools im Unterricht berichtet. Mir ist dabei besonders das Tool „Schoolfox“ im Gedächtnis geblieben. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Tool das Leben der Lehrperson erleichtern kann und in Zukunft auch in vielen Schule eingesetzt werden wird. Generell bin ich der Meinung, dass in der Schule der Zukunft viel mit Tools gearbeitet werden wird und es daher sehr wichtig ist, sich jetzt schon mit diesem Thema zu beschäftigen.

  2. Ich fand den Blogbeitrag zum Thema Tools sehr interessant und informativ, da ich mir anfangs nichts unter dem Begriff vorstellen konnte. Bis vor eurer Diskussion kannte ich nur das Kahoot und bin froh, dass ihr uns weitere Tools vorgestellt habt. Zudem fand ich auch euren Podcast sehr gut, dadurch haben wir auch neue Fakten sowie Erfahrungen über den Einsatz von Tools im Unterricht erwerben können. Ich persönlich könnte mir vorstellen in Zukunft einige Tools im Unterricht einzusetzen, da es meiner Meinung nach den Unterricht für Schülerinnen und Schüler ansprechender gestaltet.

  3. Mich hat euer Thema sehr interessiert, da viele alltagstaugliche Ideen für die Verwendung von Tools im Klassenzimmer angesprochen wurden.
    Ich kannte durch die PH auch nur Kahoot, und bin überrascht, wieviele Möglichkeiten es eigentlich gibt, technische Tools einzusetzen.
    Da ich selber in Sachen Technik nicht übermäßig bewandert bin, aber meinen Unterricht künftig schon zeitgemäß anbieten möchte, habt ihr mir durch eure Präsentation und den Blogbeitrag auf jedenfall viele Anregungen dafür gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.