Ein Geocaching Abenteuer durch Schönbrunn

Alber, Grössing, Raschbach, Schlesiger

Mithilfe der App GCTools  und Google Maps wird eine Koordinatenschnitzeljagd veranstaltet, die beim Schloss Schönbrunn stattfindet.

Druch das Lösen von Rätseln, werden die Koordinaten für den nächsten Standort ermittelt. Diese werden dann in die oben genannte App, oder Google Maps eingegeben, um die Position des nächstens Ortes herauszufinden. Zusätzlich hat die App eine Streetview-Funktion, die eine bessere Zurechtfindung ermöglicht.

Verwendung der App am Beispiel von Schloss Schönbrunn

  • Zuerst werden die Koordinaten, die vorher durch ein Rätsel herausgefunden wurden, in die App eingegeben: Die Koordinaten werden unter  Koordinaten>Projetkion/Peilung eingegeben.IMG_2781[1]
  • Dann ermittelt GC Tools den Standort der Koordinaten und zeigt es per Streetview an.IMG_2783[1]

 

Der Nachteil ist, dass diese App nur IOS Nutzern und Nutzerinnen zur Verfügung steht. Android Nutzer und Nutzerinnen greifen hier besser auf Google Maps zurück.

Das Projekt gilt als abgeschlossen, wenn es keine Probleme gab mithilfe der App und Google Maps alle Koordinaten und die jeweligen Rätsel zu finden.

Zeitplan

  • 13.4.: Erstes Treffen und Festlegung des Standortes für das Geocaching-Projekt.
  • 29.4.: Festlegung auf die GC Tools App, Überprüfung anhand einiger Koordinanten ob die App die richtigen Standorte anzeigt.
  • 6.5. : Die Koordianten für Schönbrunn werden mithilfe der App getestet.
  • 12.5.: Erstellen der Rätsel für das Geocache Abenteuer.
  • 20.5.: Exkursion: Microsoft Headquarter Office besuchen.
  • Ende Mai – Mitte Juni: Durchführung des Geocaching und anschließender Reflexion.
  • 17.6.: Erste Präsentation.
  • 24.6. Zweite Präsentation.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.